Ganztagsschulverband e.V.
23. Juni 2018      Startseite  |  Kontakt  |  Newsletter  |  Impressum  |  Datenschutz

Ganztagsschulliteratur


EINE BIBLIOGRAPHIE ZU SCHWERPUNKTEN UND FRAGESTELLUNGEN DER GANZTAGSSCHULTHEMATIK

Redaktion bis 2013: Dr. Stefan Appel, Baunatal/ Kassel; ab 2014: Dr. Herwig Schulz-Gade, Augsburg


Publikationen vor 1983 finden sich in: Appel, S. (1983): Gesamtbibliographie Ganztagsschule, Tagesheimschule. Kassel. - In unten stehender Bibliographie sind jedoch einige wenige frühere Veröffentlichungen aufgenommen, sofern sie in der Bibliographie von 1983 nicht verzeichnet waren.


Literaturverzeichnis A

X
Y

ABS; H.J. (2007): Aktuelle Tendenzen in der Entwicklung von Schule in Deutschland und ihre Bedeutung für die evangelische Seelsorge. In: Dam, H./Spenn, M. (Hrsg.): Evangelische Schulseelsorge. Comenius-Institut. Münster, S. 21 – 33
 
ACKERMANN, E. (1989): Der Alltag an unserer Ganztagsschule – Grenzen, Chancen, Herausforderungen. In: Lernen fördern, H. 3, S. 4 – 11
 
ACKERMANN, S. (2005): Auch nachmittags kein Leerlauf. Bewegungsangebote an den Offenen Ganztagsschulen. In: Pluspunkt, H. 3, S. 16 – 17
 
ADAM-LUKETIC, P. (2011): Cafeterien. Pausen mit Mehrwert. In: Schülermenü, H.4, S. 24-26
 
ADOMATIS, H.-J. (1983): Schulfarm Scharfenberg. In: Betrifft: Erziehung, H. 6, S. 26 – 30
 
ADRIAN, G. (2008): Mittags in Bewegung. Den Tag rhythmisieren. In: Praxis Schule 5 – 10, (19), H. 6, S. 42 – 45
 
ADRION, D. (1975): Den Rest macht ihr zu Hause. Zur Revision unserer Hausaufgabenpraxis. In: Adrion, D./ Schneider K. (Hrsg.): Grundschule im Wandel. Texte zur Reform des Grundschul-unterrichts. Ravensburg, S. 213-227
 
AEBERLI, C./ BINDER, H.-M. (2005): Das Einmaleins der Tagesschule. Zürich
 
AESCHT, P./ KEUCHEL, S. (Zentrum für Kulturforschung): Kultur: Leben in der Ganztagsschule. Hintergründe, Beispiele und Anregungen für die Praxis. Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (Hrsg.). Dokumentation 02. Berlin. (3. Aufl. 2007)

AHLENIUS, H. (2006): Die Futurum Skola in Schweden – eine ganze Schule als Freier Lernort. In: SCHULEN ANS NETZ 2006, S. 28 – 31
 
AHLRING, I. (2006): Besser fordern und fördern in der Ganztagsschule. In: HÖHMAN/ HOLT-APPELS 2006, S. 106 - 113
 
AHLRING, I./ BRÖMER, B. (1999): Schule machen. Das pädagogische Konzept der Offenen Schule Waldau. Kassel, Hohengehren
 
AHLRING, I./ MESSNER, R. (2003): Hessische Versuchsschulen – eine Bilanz. Helene-Lange-Schule Wiesbaden/ Offene Schule Kassel-Waldau/Reformschule Kassel/Steinwaldschule Neukirchen. Wissenschaftliches Gutachten im Auftrag des Hess. Kultusministeriums nach dem ersten Durchgang von sechs Schülerjahrgängen. Universität Kassel. Kassel
 
AHNEN, D. (2004): Schule auf neuen Wegen – Zusammenarbeit von Ganztagsschulen und Jugend-hilfe. In: Theorie und Praxis der Sozialen Arbeit. H. 3, S. 17 – 21
 
AHNEN, D. (2007): Schule bauen ... In: Wüstenrot Stiftung (Hrsg.): Schule bauen – Bauen schult. Wissenschaftliche Begleitforschung zu einem Modellprogramm des Landes Rheinland-Pfalz. Ludwigsburg, S. 11-15
 
AHRENS, D. (2009): Der schulische Lernort: Zwischen institutioneller Entgrenzung und sozialer Verräumlichung? In: Böhme, J. (Hrsg.): Schularchitektur im interdisziplinären Diskurs. Territoriali-sierungskrise und Gestaltungsperspektiven des schulischen Bildungsraums. Wiesbaden, S. 73 – 86

AID Infodienst Verbraucherschutz Ernährung, Landwirtschaft e.V./ Deutsche Gesellschaft für Ernährung (Hrsg.) (2003): Essen und Trinken in Schulen. Bonn
 
AID-INFODIENST VERBRAUCHERSCHUTZ ERNÄHRUNG LANDWIRTSCHAFT E.V. (Hrsg.) (2007): Planung kleiner Küchen in Schulen, Kitas und Heimen. Bonn
 
AKADEMIE DER PÄDAGOGISCHEN WISSENSCHAFTEN DER DDR (Hrsg.) (1980): Zentral-stelle für pädagogische Information und Dokumentation: Außerunterrichtliche Tätigkeit und Freizeit-gestaltung der Kinder und Jugendlichen. Auswahlbibliographie 2/80 (400 Titel), Berlin (Ost)
 
ALBERTS, W./ BOSCH, D./ SCHIER, N. (1991): Schule formen durch Rituale. Wege zur Entwick-lung von Orientierung und Geborgenheit. Konzepte und Arbeitshilfen. Essen
 
ALBRECHT, A. (2005): Rhythmisierung konkret. Erfahrungen der Offenen Schule Waldau. In: SchulVerwaltung spezial, Sonderausgabe, H. 10, S. 9 – 11
 
ALBRECHT, A. (2007): Zeit zum Lernen und Leben. Offene Schule Kassel-Waldau. In: GANZTAGS SCHULE MACHEN, (1), H. 1, S. 21 - 23
 
ALBRECHT, H./BÜCHNER, I./DALM, L. (1992): Lernen und Spielen in der Grundschule. Neuwied
 
ALDER, A. (1985): Schulleben in der Friedensschule. Das Beispiel einer katholischen Ganztagsschule in Münster. In: Katechetische Blätter, H. 10, S. 787 - 789
 
ALDER, A. (1991): Die Friedensschule. Porträt einer von katholischen Christen gestalteten Schule. In: Engagement, H. 2, S. 135 – 148
 
ALEFSEN, L. (2005): Die Ganztagsschule als Chance. Die sozialen Talente der Schüler fördern. In: Sportpädagogik, (29), H. 2, S. 30 - 31
 
ALIX, C. (2003): Ganztagsschule in Frankreich. Eine Fallstudie erstellt im Rahmen des Projekts „Bildung Plus“. Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung. Frankfurt/Main
 
ALLEMANN-GHIONDA, C. (2003): Ganztagsschulen im Blick über den Tellerrand. In: APPEL/ LUDWIG/ ROTHER/ RUTZ 2003: S. 206 – 216
 
ALLEMANN-GHIONDA, C. (2003b): Ganztagsschule im internationalen Vergleich. In: REKUS 2003a, S. 49 – 63
 
ALLEMANN-GHIONDA, C. (2005): Die Ganztagsschule in Frankreich. In: LADENTHIN/ REKUS 2005, S. 69 - 83
 
ALLEMANN-GHIONDA, C. (2005b): Ganztagsschule im internationalen Vergleich – von der Oppo-sition zur Arbeitsteilung zwischen Staat und Familie. In: HANSEL 2005a, S. 199-223
 
ALLEMANN-GHIONDA, C. (2008): Zeitstrukturen (vor-)schulischer Bildung in Europa. In: Coelen, T./ Otto, H.-U. (Hrsg.) (2008): Grundbegriffe Ganztagsbildung. Das Handbuch. Wiesbaden, S.674-683
 
ALLEMANN-GHIONDA, C. (2009): Ganztagsschule im europäischen Vergleich. Zeitpolitiken modernisieren – durch Vergleich Standards setzen? In: Zeitschrift für Pädagogik. 54. Beiheft. Ganztägige Bildung und Betreuung. S. 190 – 208
 
ALT, C. (Hrsg.) (2005): Kinderleben – Aufwachsen zwischen Familie, Freunden und Institutionen. 2 Bde. Schriften des Deutschen Jugendinstituts: Kinderpanel. Wiesbaden
 
ALTENKAMP, H.-G./ MAGNUS, K. (1985): Freizeit in der Gesamtschule. In: Lehrerjournal, H. 7/8, S. 327 – 330

ALTERMANN-KÖSTER, M./ LINDAU-BANK, D./ WITJES, W./ ZIMMERMANN, P. (1992): Kinder – Eltern – Öffentliche Erziehung. Werkheft 38 des Instituts für Schulentwicklungsforschung, Dortmund
 
ALTHOFF, M. (2006): Mittagsband, Frühtanz und Co. - öffnende Querstrukturen im Ganztagsge-werbe. In: BURK/ DECKERT-PEACEMAN 2006, S. 151 – 157
 
ALTRICHTER, H./ RADNITZKY, E./ SPECHT, W. (1994): Innenansicht guter Schulen. Porträts von Schulen in Entwicklung. Wien
 
AMEN, H.-S. (1979): Baulich-organisatorische Anforderungen an die Ganztagsschule. In: Gewerk-schaftliche Bildungspolitik, H. 4, S. 84 ff.
 
ANDREA-EICH, U./ RENDER, J./ TEMPEL, R. (2003): Wald und Natur. Arbeitsgemeinschaften und Projekte an Ganztagsschulen. Bad Kreuznach
 
ANDREA-EICH, U./ TEMPEL, R. (2003a): Arbeitsgemeinschaften und Projekte an Ganztagsschulen. Leitfaden für außerschulische Fachkräfte. Bad Kreuznach
 
ANDREA-EICH, U./ TEMPEL, R. (2003b): Landwirtschaftlich orientierte Arbeitsgemeinschaften und Projekte an Ganztagsschulen. Bad Kreuznach
 
ANDRESEN, S. (2005): Bildung vor neuen Herausforderungen in Ganztagssystemen. In: Sozialextra, (29), H. 9, S. 6 – 10
 
ANDRESEN, S. (2008a): Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Eine feministische Lesart. In: Larcher Klee, S./ Grubemann, B. (Hrsg.): Tagesstrukturen als sozial- und bildungspolitische Herausforderung. Bern/Stuttgart/Wien, S. 19-34
 
ANDRESEN, S. (2008b): Erfahrungsräume von Kindern erweitern. In: Thema Jugend, H.4, S. 12-14
 
ANDRESEN, S. (2009): Standesdünkel? Was bedeutet die soziale Herkunft für Elternarbeit und Schulerfolg? In: Grundschule, H.1, S. 33-35
 
ANWEILER, O. et al. (1996): Bildungssysteme in Europa. Entwicklung und Struktur des Bildungs-wesens in zehn Ländern: Deutschland, England, Frankreich, Italien, Niederlande, Polen, Russland, Schweden, Spanien, Türkei. Weinheim/Basel. 4. Aufl.
 
APEL, P. (2007): Schule als Partner von Stadtplanung. In: KAHL/KNAUER 2007, S. 159-177
 
APPEL, S. (1978): Fünftage-Ganztagsschule auch heute noch eine pädagogische Herausforderung.
 
In: Die Ganztagsschule, H. 2, S. 29 – 40
 
APPEL, S. (1981): Betreuung von Ausländerkindern an Ganztagsschulen – Überlegungen zu einer neuen pädagogischen Zielsetzung. In: Die Ganztagsschule, H. 3/4, S. 48 – 57
 
APPEL, S. (1982): Ausländerkinder und Ganztagsschule. In: Lernen in Deutschland, H. 8, S. 17 ff.
 
APPEL, S. (1983a): Einsatzfähige (getestete) Gesellschafts- und Unterhaltungsspiele für Ganztags-schulen im Bereich der Sekundarstufe I. In: Die Ganztagsschule, H. 3, S. 91 – 116; ebenso in: Spiel-mittel, H.4, S. 45-63; außerdem unter dem Titel „Rücke vor bis auf Los. Test: Gesellschafts- und Unterhaltungsspiele für Schulen“, in: Betrifft: Erziehung, H.12, S. 33 ff.
 
APPEL, S. (1983b): Gesamtbibliographie: Ganztagsschule, Tagesheimschule. Hrsg. im Auftrag der Gemeinnützigen Gesellschaft Tagesheimschule e.V., Kassel
 
APPEL, S. (1983c): Möglichkeiten der Integration von Ausländerkindern an Ganztagsschulen. Konzeption Hegelsberg – Modell einer Ganztagsschule. In: Die Ganztagsschule, H. 2, S. 44 – 59
 
APPEL, S. (1990): Situation der Ganztagsschulen in der Bundesrepublik – Überblick und Ausblick (Protokoll eines Vortrages). In: Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, LV-Rheinland-Pfalz (Hrsg.), Westdeutsche Schulzeitung, „Ganztagsschule – den ganzen Tag Schule?“, Oktoberheft 1990, S. 23 ff.
 
APPEL, S. (1990/91): Lebensschulen ganzheitlicher Art. Formen und Bildungsmöglichkeiten ganztägig geführter Schulen in Deutschland. In: Die Ganztagsschule, Sonderheft 1990/91, S. 3-20
 
APPEL, S. (1990/1991/1993): Lebensschulen ganzheitlicher Art. Formen und Bildungsmöglichkeiten ganztägig geführter Schulen in Deutschland. In: Pädagogische Führung, H. 3-1993, S. 110 – 114; ebenso in: Der Städtetag, H. 10-1990, S. 707-711; Christ und Bildung, H. 10-1990, S. 311-315; Hort heute, H. 2-1991, S. 3-5 und Forts. in Hort heute, H.3-1991, S. 10-11. Hessisches Institut für Bildungs-planung und Schulentwicklung Wiesbaden. Materialien zur Schulentwicklung, Bd.15, S. 11-20
 
APPEL, S. (1991a): Angebotsschule in offener Form – Ganztagsschule Hegelsberg, Kassel. In: Theorie und Praxis der Sozialpädagogik, H. 8, S. 33 – 34
 
APPEL, S. (1991a): Antrag zur Einrichtung/auf Umwandlung zu einer Ganztagsschule. Bausteinblatt für das Beantragungsverfahren bei Kultusministerien (und Schulträgern). In: Die Ganztagsschule, H.3/4, S. 175 – 180
 
APPEL, S. (1991b): Formen und Bildungsmöglichkeiten ganztägig geführter Schulen in Deutschland.. In: Gewerkschaft Erziehung und Wissen­schaft, LV-Baden-Württemberg (Hrsg.), Ganztagsangebote für Schülerinnen und Schüler, Ludwigsburg, S. 101-112; ebenso in Pädagogik, H.1-1991, S. 50-53
 
APPEL, S. (1991c): Organisationsänderung einer Halbtagsschule zur Ganztagsschule. In: Die Ganztagsschule, H. 3/4, S. 171 – 173. Ebenso in: Pädagogische Führung, H. 3-1993, S. 130 - 131
 
APPEL, S. (1992a): Der Antrag zur Ganztagsschule. In: Pädagogische Führung, H. 1, S. 20 – 21
 
APPEL, S. (1992b): Ganztagsschule als Angebotsschule. Anmerkungen zum „Hegelsberger Modell“ aus Kassel. In: KUBINA 1992 b, S. 39 – 57
 
APPEL, S. (1992): Plädoyer für ganzherzige Konzeptionen bei ganztätig geführten Schulen. In: BÖTTCHER 1992 b, S. 59 – 72
 
APPEL; S. (1993): Lebensschule ganzheitlicher Art. Formen und Bildungsmöglichkeiten ganztägig geführter Schulen in Deutschland. In: Pädagogische Führung, H.3, S. 110 ff.
 
APPEL, S. (1994a) Praxisbeispiel einer „offenen“ Ganztagsschule: Die pädagogische Konzeption der Schule Hegelsberg. In: Die Ganztagsschule, H. 1/2, S. 45 – 54
 
APPEL, S. (1994): Schule als Lebensraum – Konzepte ganztägiger Erziehung. In: Raabe-Verlag (Hrsg.): Lehrer, Schüler, Unterricht – Handbuch für den Schulalltag, Teil A2.2, Stuttgart, S. 1-30
 
APPEL, S. (1994c): Verhütung von Lebensmittelinfektionen und Vergiftungen in Verpflegungsein-richtungen der Ganztagsschule. In: Die Ganztagsschule, H. 1/2 , S. 31 - 36
 
APPEL, S. (1995): Erfahrungen zur Ganztagsschulentwicklung. In: Holtappels, H.-G. (Hrsg.), Ganztagserziehung in der Schule. Opladen. S. 232 – 250
 
APPEL, S. (1997): Ganztagsschule ist keine verlängerte Halbtagsschule mit Suppenausgabe. In: Deutsche Lehrerzeitung, Ausgabe 23.01.1997, S. 12
 
APPEL, S. (1998-2002): Handbuch Ganztagsschule. Konzeption, Einrichtung und Organisation. 1.-2.Aufl., Schwalbach/Ts.
 
APPEL, S. (2003-2008): Handbuch Ganztagsschule. Praxis, Konzepte, Handreichungen. 3.-5. Aufl., Schwalbach/Ts.
 
APPEL, S. (2009-2011): Handbuch Ganztagsschule. Praxis, Konzepte Handreichungen. 6.Aufl., Schwalbach/Ts.
 
APPEL, S. (2001a): Ganztagsschulen in Deutschland – Formen, Bildungs- und Erziehungsmöglich-keiten. In: Deutscher Städte- und Gemeindebund (Hrsg.), Stadt und Gemeinde Nr. 11/2001
 
APPEL, S. (2001b): Ganztagsschule in Hessen. Weiterentwicklung, Stagnation oder neue Formen ganztägiger Schulkonzepte. In: Die Ganztagsschule, H. 4, S. 167 – 175
 
APPEL, S. (2001c): Hessen darf die Ganztagsschulentwicklung nicht versäumen. In: Schulverwaltung, Ausg. Hessen, H. 9, S. 172 ff.
 
APPEL, S. (2001b): Schulen mit ganztätigen Konzeptionen in sozialen Brennpunkten. Sollte die Hauptschule in Ganztagsform geführt werden? In: die Ganztagsschule, H.2/3, S. 69-73. Ebenso in: Die Unterrichtspraxis. Beilage zu „bildung und wissenschaft“ der GWE Baden Württemberg, H.7, S.49-50
 
APPEL, S. (2001c): Die Weiterentwicklung einer Halbtagsschule zur Ganztagsschule. In: Die Unter-richtspraxis. Beilage zu „bildung und wissenschaft“ der GEW Baden Württemberg, H.7, S. 51-55
 
APPEL, S. (2002): Ganztagsschule – eine Antwort auf viele Fragen. In: Institut für schulische Fort-bildung und schulpsychologische Beratung (IFB) des Landes Rheinland-Pfalz (Hrsg.): Unterwegs zur Ganztagsschule S. 102 ff., Speyer
 
APPEL, S. (2003a): Ganztagsschulentwicklung in Hessen. In: Die Ganztagsschule, H.2/3, S. 110-112
 
APPEL, S. (2003b): Notwendigkeit der Ganztagsschule. In: Heyer, P./Preuss-Lausitz, W./Sack, L. (Hrsg.): Länger miteinander und voneinander lernen. Beiträge zur Reform der Grundschule. Frankfurt/Main
 
APPEL, S. (2003c): Das pädagogische Konzept der Ganztagsschule Hegelsberg in Kassel. In: APPEL/ LUDWIG/ ROTHER/ RUTZ, (Hrsg.): Jahrbuch Ganztagsschule. Neue Chancen für die Bildung. Schwalbach/Ts. S. 131-140. Ebenso in: Pädagogische Führung, H.3-2004, S. 136-138
 
APPEL, S. (2003d): Schulen mit ganztägigen Konzeptionen in sozialen Brennpunkten. Sollte die Hauptschule in Ganztagsform geführt werden? In: APPEL/LUDWIG/ROTHER/RUTZ 2003, S.107-111
 
APPEL, S. (2003e): Voraussetzungen des Ganztagsbetriebes: Personal, Räume, Sachmittel. In: Schul-Verwaltung spezial, H.1, S. 25-28, Kronach
 
APPEL, S. (2004a): Konzeptionsvielfalt und Raumprogramm der Ganztagsschulen erfordern den verstärkten Einsatz von Medien. In: Die Ganztagsschule, H.2/3, S. 64-72. Ebenso in: APPEL/ LUDWIG/ ROTHER/ RUTZ 2004, S. 40-47
 
APPEL, S. (2004b): Nicht überall, wo Ganztagsschule drauf steht, ist Ganztagsschule drin. In: Die Ganztagsschule, H.2/3, S. 106-114
 
APPEL, S. (2004c): Was ist eine Ganztagsschule? Der Name allein macht noch keine Ganztagsschule. In: Pädagogi­sche Führung, H.3, S. 108-111
 
APPEL, S. (2004d): Schule und Freizeit unter einem Dach. Das pädagogische Konzept der Schule Hegelsberg. In: Pädagogische Führung (15), H.3, S. 136-138
 
APPEL, S. (2004/2005): Aha-Erlebnis Ganztag. Interview mit Claudia Hartmann. In: Infodienst Kulturpädagogische Nachrichten. Hrsg.: Bundesverband der Jugendkunstschulen und Kulturpäda-gogischen Einrichtungen e. V., Landesarbeitsgemeinschaft Kulturpädagogische Dienste, Jugend-kunstschulen NRW. Unna. H. 74, Dez. 2004/Jan. 2005, S. 20 - 21
 
APPEL, S. (2005a): Das Lernatelier – eine Lernlandschaft in der Ganztagsschule. In: APPEL/ LUDWIG/ ROTHER/ RUTZ 2005, S. 151-155. Ebenso in: SchulVerwaltung, Ausgabe Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland, H.9, S. 245-247 und Die Ganztagsschule, H.2/3, S. 88-93
 
APPEL, S. (2005b): Der Ganztagsschultest. Mit Checklisten und Kriterien zur Ganztagsschule. In: APPEL/ LUDWIG/ ROTHER/ RUTZ 2005, S. 100-107
 
APPEL, S. (2005c): Ganztagsschulen heute – was sich gegenwärtig entwickelt und was pädagogisch, strukturelle und qualitativ zu tun wäre. In: VEREINIGUNG DEUTSCHER LANDERZIEHUNGS-HEIME 2005; S. 66-73
 
APPEL, S. (2005d): Ganztagsschulprogramm der Bundesregierung hat einen pädagogischen Schub bewirkt. Gespräch: Anke Wilde mit Stefan Appel. In: Zweiwochendienst, (20), H. 13/14, S. II - III
 
APPEL, S. (2005e): Man muss die Schulen zu Lebensschulen machen. Gespräch: Philipp Grammes mit Stefan Appel. In: Universitas Orientierung in der Wissenswelt. H. 711-2005, S. 947 - 959
 
APPEL, S. (2005f): Professionelle Ganztagsschulberatung (Arbeitsschwerpunkt des Ganztagsschul-verbandes GGT e. V.). In: Die Ganztagsschule, H. 2/3, S. 118 – 122. Ebenso in : Schulmanagement, H. 1, S. 8 – 10, und in: Die Ganztagsschule, Sonderheft 2006, S. 50 - 55
 
APPEL, S. (2005d): Räume, Flächen und Sachausstattungen an Ganztagsschulen. In: HÖHMANN/ HOLTAPPELS/ KAMSKI/ SCHNETZER 2005, S. 96-104
 
APPEL, S. (2005e): Struktur- und Konzeptionsmerkmale von Ganztagsschulen. Ganzheitliche Verantwortung – mehr Zeit für Kinder. In: FITZNER/ SCHLAG/ LALLINGER 2005, S. 196-210
 
APPEL, S. (2006a): Das Lernatelier – eine Lernlandschaft in der Ganztagsschule. In: SchulVerwal-tung, Ausgabe Bayern, H. 2, S. 66 – 68. Ebenso in: SCHULEN ANS NETZ 2006, S. 16-18
 
APPEL, S. (2006b): Die Ganztagsschule – eine Schule für alle? In: Die Ganztagsschule. Sonderheft 2006, S. 56-67
 
APPEL, S. (2006c): Die pädagogische Ganztagsschule. In: Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in der Bremischen Bürgerschaft (Hrsg.): Baustelle Ganztagsschule. Aprilheft 2006, S. 8-12
 
APPEL, S. (2006d): Ganztagsschule: Lebens- und Lernort für Kinder und Jugendliche. In: AWO 2006a, S. 216-221
 
APPEL, S. (2006e): Räume, Flächen und Sachausstattungen an Ganztagsschulen. In: Die Ganztags-schule, H. 1, S. 29-37
 
APPEL, S. (2006f): Statement: Ganztagsschule – eine Schule für alle? In: GANZTAGSSCHULVER-BAND 2006, S. 56-67
 
APPEL, S. (2006g): Warum wir Ganztagsschulen einrichten sollten. In: HÖHMANN/ HOLTAPPELS 2006, S. 40-55
 
APPEL, S. (2006h): Freier Lernort Lernatelier. In: Schulen ans Netz e.V. (Hrsg./Ed.). Freie Lernorte – Raum für mehr. Bonn, S. 16-18
 
APPEL, S. (2007): Ganztagsschulen in Deutschland. Die pädagogische Ganztagsschule. In: Bremer Lehrerzeitung (BLZ), H.1, S. 8-11
 
APPEL, S. (2007): Wir brauchen eine Lebensschule. Gespräch Martin Huisman mit Stefan Appel. In: bildungSpezial, H. 3, S. 12 - 13
 
APPEL, S. (2008): Kooperation personell nötig? Qualitativ bereichernd? Schulreformerisch proble-matisch? Gespräch: Katrin Höhmann mit Stefan Appel. In: GANZTAGS SCHULE MACHEN, (2), H.2, S. 26 – 27 und in bildungSpezial, H. 3, S. 14 – 15
 
APPEL, S. (2009a): Erfahrungen aus der Schulentwicklung. Betrachtungen aus Sicht der Praxis. In: PRÜSS/ KORTAS/ SCHÖPA 2009b, S. 59-68
 
APPEL, S. (2009b): Ganztagsschulspezifische Räume und Ausstattungen. Was Kinder und Jugend-liche im Lern- und Lebensort Ganztagsschule brauchen. In: KAMSKI/ HOLTAPPELS/ SCHNETZER 2009, S. 123 – 131
 
APPEL, S. (2009c): Ganztagsschule – Zukunftsschule. Ein kinder- und jugendgerechter Lern- und Lebensort. In: Bosse, D./ Posch, P. (Hrsg.): Schule 2020 aus Expertensicht. Zur Zukunft von Schule, Unterricht und Lehrerbildung. Wiesbaden, S. 81-86
 
APPEL, S. (2010): Ganztagsschulliteratur. Eine Bibliographie zu Schwerpunkten und Fragestellungen der Ganztagsschulthematik. Ganztagsschulverband GGT e.V. (Hrsg.). Kassel/Frankfurt
 
APPEL, S. (2011a): Ganztagsschulen: Räume, Flächen, Sachausstattung. In: SchulVerwaltung, Aus-gabe NRW, H.3-2011, S. 66-69
 
APPEL, S. (2011b): Ganztagsschulen: Räume, Flächen, Sachausstattung. Kein Erfolg mit Billig-lösungen. In: SchulVerwaltung, Ausgabe Hessen/Rheinland-Pfalz, H.7/8-2011, S. 210 – 213
 
APPEL, S. (2011c): Zukunftsmodell Ganztagsschule – Grundlagen und Gestaltungsvarianten. In: Oberbürgermeisterin der Landeshauptstadt Saarbrücken (Hrsg.): Bildung in der Stadt. Man lernt nie aus. Dokumentation zur Veranstaltungsreihe. Saarbrücken, S. 44 – 54
 
APPEL, S. (2011d): Ganztagsschulen: Räume, Flächen, Sachausstattung. Kein Erfolg bei Billig-lösungen. In: SchulVerwaltung, Ausgabe Niedersachsen, H.10-2011, S. 270-273
 
APPEL, S./ BEHRENDS, I. (1991): Eine Ganztagsschule als Angebotsschule – Gesamtschule Hegelsberg. In: Hort heute, H. 5, S. 8 – 10
 
APPEL, S./FREITAG, L. (1986): Spiele für die Ganztagsschule. In: Die Ganztagsschule, H. 2/3, S.81-85
 
APPEL, S./ HENDRICKS, R./ HOFMANN-GÖTTIG, J./ KOCH, H. K./ HENDRICKS, W. (2004): Mit der Ganztagsschule pädagogisch neue Wege finden – auch für das Lernen mit neuen Medien. Dokumentation einer Podiumsdiskussion zur Bildungsmesse (didacta) vom 09.02. – 13.02. in Köln. In: Institut für Bildungsmedien( Hrsg.): forum bildung. Bildung und Ausbildung in Deutschland. Frankfurt/Main
 
APPEL, S./ LUDWIG, H./ ROTHER, U./ RUTZ, G. (Hrsg.) (2003): Jahrbuch Ganztagsschule 2004. Neue Chancen für die Bildung. Schwalbach/Ts.
 
APPEL, S./ LUDWIG, H./ ROTHER, U./ RUTZ, G. (Hrsg.) (2004): Jahrbuch Ganztagsschule 2005. Investitionen in die Zukunft. Schwalbach/Ts.
 
APPEL, S./ LUDWIG, H./ ROTHER, U./ RUTZ, G. (Hrsg.) (2005): Jahrbuch Ganztagsschule 2006. Schulkooperationen. Schwalbach/Ts.
 
APPEL, S./ LUDWIG, H./ ROTHER, U./ RUTZ, G. (Hrsg.) (2006): Jahrbuch Ganztagsschule 2007. Ganztagsschule gestalten. Schwalbach/Ts.
 
APPEL, S./ LUDWIG, H./ ROTHER, U./ RUTZ, G. (Hrsg.) (2007): Jahrbuch Ganztagsschule 2008. Lernkultur. Schwalbach/Ts.
 
APPEL, S./ LUDWIG, H./ ROTHER, U./ RUTZ, G. (Hrsg.) (2009): Jahrbuch Ganztagsschule 2009. Leben – Lernen - Leisten. Schwalbach/Ts.
 
APPEL, S./ LUDWIG, H./ ROTHER, U. (Hrsg.) (2009): Jahrbuch Ganztagsschule 2010. Vielseitig fördern. Schwalbach/Ts.
 
APPEL, S./ ROTHER, U. (Hrsg.) (2011): Jahrbuch Ganztagsschule 2011. Mehr Schule oder doch: mehr als Schule? Schwalbach/Ts.
 
APPEL, S./ ROTHER, U. (Hrsg.) (2012): Jahrbuch Ganztagsschule 2012. Schulatmosphäre – Lernlandschaft – Lebenswelt. Schwalbach/Ts.
 
APPEL, S./ RUTZ, G. (2002): Die wundersame Vermehrung von Ganztagsschulen. In: Die Ganztags-schule, H.4, S. 150 – 154
 
APPELDORN, E.C./ FRITSCHE, N. (2009): Zurück in die Schule! – Die Einbindung ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Ganztagsschulbetrieb. Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (Hrsg.). Arbeitshilfe 14. Berlin
 
APPELT, J. (1989): Außerfamiliäre Betreuung von Kindern unter geänderten gesellschaftlichen Bedingungen. In: Schule heute, H. 3, S. 11 ff.
 
APPENZELLER, R. (1990): Ganztagsprofil der Realschule Marienheide. Ganztagsunterricht konkret. In: Neue Deutsche Schule, H. 20, S. 18 – 19
 
ARBEITSGEMEINSCHAFT DER EVANGELISCHEN JUGEND IN DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND/ STUDIENZENTRUM FÜR EVANGELISCHE JUGENDARBEIT JOSEFSTAL (2004): Wege zur Kooperation. Evangelische Kinder- und Jugendarbeit und Ganztagsschule. Hannover
 
ARBEITSGEMEINSCHAFT DER KATHOLISCHEN VERBÄNDE FÜR ERZIEHUNG UND SCHULE (Hrsg.) (1992): Ganztagsbetreuung/Ganztagsschule; Positionen – Möglichkeiten. Stellung-nahmen und Modelle der in der AKVES zusammenarbeitenden Vereine (KED/ KEG/ Vkdl/ AKID/ ODIV). o.O.
 
ARBEITSGEMEINSCHAFT EVANGELISCHER SCHÜLERINNEN- UND SCHÜLERARBEIT (AES) (2004): Jugendarbeit und Ganztagsschule als Bildungspartner. In: APPEL/ LUDWIG/ ROTHER/ RUTZ 2004, S. 192 - 197
 
ARBEITSGEMEINSCHAFT FREIER SCHULEN (Hrsg.) (1999): Handbuch Freie Schulen. Päda-gogische Positionen, Träger, Schulformen und Schulen im Überblick. Reinbek
 
ARBEITSGEMEINSCHAFT FÜR JUGENDHILFE (AGJ) (1991): Außerfamiliale und außerunter-richtliche Angebote für Schulkinder. Juni 1988. In: AGJ-Heft 1-1991
 
ARBEITSGEMEINSCHAFT FÜR JUGENDHILFE (AGJ) (1992): Zur Verbesserung der Lebens-situation von Kindern im Schulalter durch Betreuungs-, Erziehungs- und Bildungsangebote. o.O.
 
ARBEITSGEMEINSCHAFT FÜR JUGENDHILFE (2003a): Das Investitionsprogramm „Zukunft Bildung und Betreuung“. Empfehlungen der Arbeitsgemeinschaft für Jugendhilfe zu den gemeinsamen Herausforderungen von Schule und Jugendhilfe bei der Umsetzung des Investitionsprogramms „Zukunft Bildung und Betreuung“. In: Unsere Jugend, (55), H.12, S. 533-536
 
ARBEITSGEMEINSCHAFT FÜR JUGENDHILFE (2003b): Jugendhilfe und Bildung. Kooperation Schule und Jugendhilfe. Berlin
 
ARBEITSGEMEINSCHAFT FÜR JUGENDHILFE (AGJ)(2003/2004): Empfehlungen der Arbeitsge-meinschaft für Jugend­hilfe zu den gemeinsamen Herausforderungen von Schule und Jugendhilfe bei der Umsetzung des Investitionspro­grammes „Zukunft Bildung und Betreuung“. In: Unsere Jugend, (55), H. 12, S. 533 – 536. Ebenso in: APPEL/ LUDWIG/ ROTHER/ RUTZ 2004, S. 184 – 187
 
ARBEITSGEMEINSCHAFT FÜR JUGENDHILFE (AGJ) (2004): Jugendhilfe und Bildung – Kooperation von Schule und Jugendhilfe. Berlin
 
ARBEITSGEMEINSCHAFT FÜR KINDER- UND JUGENDHILFE (AGJ) (2006): Handlungs-empfehlungen und Kooperation von Jugendhilfe und Schule. Berlin
 
ARBEITSGEMEINSCHAFT FÜR JUGENDHILFE (AGJ) (2006): Zukunftsprojekt: Gemeinsame Gestaltung von Lern- und Lebenswelten. Zusammenspiel von Kinder- und Jugendhilfe & Schule im Sozialraum. Berlin
 
ARBEITSGRUPPE „INTERNATIONALE VERGLEICHSSTUDIE“ (2003): Vertiefender Vergleich von Schulsystemen ausgewählter PISA-Teilnehmerstaaten. Bundesministerium für Bildung und Forschung (Hrsg.). Bildungsreform Bd. 2. Berlin
 
ARBEITSKAMMER WIEN (Hrsg.)(2003): IFES Bericht: Schulische Nachmittagsbetreuung in Österreich. Wien
 
ARBEITSKREIS GEMEINSAME ERZIEHUNG BEHINDERTER UND NICHTBEHINDERTER KINDER UND JUGENDLICHER (AK GEM) (2005): Stellungnahme des AK GEM zur Berliner Ganztagsschulentwicklung, besonders unter integrationspädagogischen Aspekten. In: APPEL/ LUDWIG/ ROTHER/ RUTZ 2005, S. 248 – 252
 
ARBEITSKREIS HOCHSCHULLEHRERINNEN DES DEUTSCHEN AKADEMIKERINNEN-BUNDES (DAB) (1990): Kindertagesstätten, Ganztagskindergärten und Ganztagsschule ermöglichen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für Frauen und Männer (Resolution). In: Die Ganztagsschule, H. 4, S. 153 ff.
 
ARBINGER, R./ VON SALTERN, M. (1984): Schulische Lernumwelt und soziales Klima. In: Psy-chologie in Erziehung und Unterricht, 2., München, S. 81 – 99
 
AREND, P. (1999): Neue Regelungen für Ganztagsschulen im Saarland. In: Schulverwaltung, Aus-gabe Rheinland-Pfalz und Saarland, (5), H. 10, S. 215
 
ARENS-AZEVEDO, U. (2003): Verpflegung in Ganztagsschulen. Bewertung geeigneter System-Anforderungen an Räumlichkeiten und Ausstattung. In: APPEL/ LUDWIG/ ROTHER/ RUTZ 2003, S. 112-123
 
ARENS-AZEVEDO, U. (2005): „Schulkultur-Esskultur“. Anforderungen an Verpflegungssysteme im Ganztags­schulbereich. In: FITZNER/ SCHLAG/ LALLINGER 2005, S. 303 – 322
 
ARENS-AZEVEDO, U. (2007): Qualitätsmanagement in der Gemeinschaftsverpflegung. In: Ernährungs-Umschau, H.7, S. 408-417
 
ARENS-AZEVEDO, U./ LABENZ, H. (2008): Bundesweite Strukturanalyse Schulverpflegung im Auftrag der CMA (Centrale Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft). Abschluss-bericht. Hamburg
 
ARENS-AZEVEDO, U. (2011): Verpflegung an deutschen Ganztagsschulen – Organisation und Strukturen. In: APPEL/ HÖHMANN/ ROTHER 2011, S. 127-139
 
ARNOLD, E./ BASTIAN, J./ COMBE, A./ SCHELLE, C./ REH, S. (2000): Schulentwicklung und Wandel der pädagogischen Arbeit. Arbeitssituation, Belastung und Professionalisierung von Lehrerinnen und Lehrern in Schulentwicklungsprozessen. Hamburg
 
ARNOLDT, B. (2007a): Öffnung von Ganztagsschule. In: HOLTAPPELS/ KLIEME/ RAUSCHEN-BACH/ STECHER 2007, S. 86-105
 
ARNOLDT, B. (2007b): Kooperationsformen – Bedingungen für gelingende Zusammenarbeit? In: HOLTAPPELS/ KLIEME/ RAUSCHENBACH/ STECHER 2007, S.123-136
 
ARNOLDT, B. (2008): Bildung gemeinsam gestalten – Ganztagsschulen als multiprofessionelles Kooperationsprojekt. In: Schulmagazin, (5), H.10, S. 9-12
 
ARNOLDT, B. (2009): Der Beitrag von Kooperationspartnern zur individuellen Förderung an Ganz-tagsschulen. In: Zeitschrift für Pädagogik, 54.Beiheft. Ganztägige Bildung und Betreuung. S. 63-80
 
ARNOLDT, B. (2011): Kooperation zwischen Ganztagsschule und außerschulischen Partnern. Ent-wicklung der Rahmenbedingungen. In: FISCHER/ HOLTAPPELS/ KLIEME/ RAUSCHENBACH/ STECHER/ ZÜCHNER 2011, S. 312 - 329
 
ARNOLDT, B./ FISCHER, N. (2008): Mitsprache und Mitwirkung von Kindern und Jugendlichen an Ganztagsschulen. In: GanzGut, Serviceagentur Ganztag. H. 5, S. 20 – 23
 
ARNOLDT, B./ PREISS, C./ QUELLENBERG, H./ STOLZ, H.-J./ ZÜCHNER, I. (2007): Ganztags-schule – ein Glossar. In: DJI (Deutsches Jugendinstitut) 78 Plus, H.1: Ganztagsschule. München, S.1-4

ARNOLDT, B./ QUELLENBERG, H./ ZÜCHNER, I. (2007): Entwicklung der Ganztagsschule in Deutschland. Angebote – Kooperationspartner – Teilnahme. Ganztagsschulen verändern die Bildungs-landschaft. In: DJI Bulletin 78 (Deutsches Jugendinstitut), H.1, S. 9-14
 
ARNOLDT, B./ RAUSCHENBACH, T./ STOLZ, H.-J. (2010): Ganztagsschulen und außerschulische Partner. Kooperationen lohnen sich. In: Buchen, H./ Horster, L./ Rolff, H.-G. (Hrsg.): Schulleitung und Schulentwicklung. Stuttgart. Reg. K 3.5, S. 1-18
 
ARNOLDT, B./ STECHER, L. (2007): Ganztagsschule aus der Sicht von Schülerinnen und Schülern. In: Pädagogik, (59), H.3, S. 42-45
 
ARNOLDT, B./ STECHER, L. (2007): Kooperation Ganztagsschule – Jugendhilfe. In: Inform (Land-schaftsverband Westfalen-Lippe), H.4, S. 3-9
 
ARNOLDT, B./ STECHER, L. (2008): Noch entwicklungsfähig: Schülermitbestimmung in Ganztags-grundschulen. In: Ganztagsschule machen. Verändertes Leben und Lernen in der Schule, (2), H. 4, S. 8 – 9
 
ARNOLDT, B./ STEINER, C. (2009): Partizipation an Ganztagsschulen. In: Betz, T./ Gaiser, W./ Pluto, L. (Hrsg.): Partizipation von Kindern und Jugendlichen. Forschungsergebnisse, Bewertungen, Handlungsmöglichkeiten. Schwalbach
 
ARNOLDT, B./ ZÜCHNER, I. (2008): Expertise: Kooperation von Jugendhilfe und Ganztagsschule. Eine emprische Bestandsaufnahme im Prozess des Ausbaus der Ganztagsschulen in Deutschland. AGJ (Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe), Berlin
 
ARNOLDT, B./ ZÜCHNER, I. (2008): Kooperationsbeziehungen an Ganztagsschulen. In: Coelen, T./ Otto, H.-U. (Hrsg.) (2008): Grundbegriffe Ganztagsbildung. Das Handbuch. Wiesbaden, S. 633-644
 
ARTELT, H. (1995): Schüler und Schülerinnen in sozialer Verantwortung. In: Raabe-Verlag (Hrsg.): Lehrer, Schüler, Unterricht. Handbuch für den Schulalltag. Stuttgart
 
ARTELT, H. (2006): Wer die Wahl hat … Freizeit – Organisation, ein Paradoxon zwischen Angebot und Pflicht. In: HÖHMANN/ HOLTAPPELS 2006, S. 124-132
 
AUERNHEIMER, G./ HEINEMANN, K.-H. (Hrsg.) (1980): Alternativen für die Schule. Köln
 
AUGUST-NEUKIRCHEN, M. (1979): Ganztagsschule aus der Sicht der Eltern. In: Gewerkschaft-liche Bildungspolitik, Düsseldorf, H. 4, S. 91 ff.
 
AURIN, K. (Hrsg.) (1972): Schulversuche in Planung und Erprobung. Auswahl Reihe B 48 / 49. Hannover
 
AUTORENTEAM BOCHUM (2006): So funktioniert die Offene Ganztags-Grundschule. Mülheim/ Ruhr
 
AWO (ARBEITERWOHLFAHRT) BUNDESVERBAND (Hrsg.) (2006a): Chancengerechtigkeit durch Bildung – Chancengerechtigkeit in der Bildung. Bausteine einer sozialen Bildungspolitik. Essen
 
AWO (ARBEITERWOHLFAHRT) BUNDESVERBAND (2006b): Streitschrift Bildung: Warum und wofür wir streiten. IN: AWO 2006a, S. 17-28

Werbepartner

Veranstaltungen

 

Neues Praxismagazin des Herder Verlags

 

Apetito

Wehrfritz

Sodexo

Hofmann Menü

Betzold

Erstling



Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen